Elf spannende und voll besetzte Rennen am Sonntag den 23. Juli. Das erste Rennen startet um 13:30 Uhr      ·   

« --- »
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Online Starterangabe
Nächste Rennveranstaltung: Sonntag, 23.07.2017
* * * Aktuelle News aus Mönchengladbach * * *

Der „Große Preis“ lockt nach Mönchengladbach

Die Zweijährigen debütieren um 8.000 Euro – V5 und Daily Double im Wettangebot

Es sind nur noch wenige Tage bis die wichtigste Woche im Traber-Kalender anbricht. Am 28. Juli beginnt die Derbywoche in Berlin und präsentiert an acht Tagen in der Hauptstadt absoluten Spitzensport.
Das letzte Meeting im Traberwesten vor dem Großereignis findet in diesem Jahr in Mönchengladbach statt und zahlreiche Fahrer und Trainer testen am kommenden Sonntag ihre aktuelle Form. Nicht weniger als 111 Pferde warten am Nachmittag auf ihren Einsatz, das Stallgelände an der Niersbrücke platzt aus allen Nähten.
Darunter fünf Zweijährige, die im Großen Preis der Stadt Mönchengladbach zum ersten Mal Rennerfahrung schnuppern. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Lauf zum Jugendpreis anbieten konnten. Auch wenn am Ende nur fünf Pferde an den Start kommen – wir sehen hier womöglich die Derby-Stars von morgen und die Karriere dieser Pferde begann bei uns in Mönchengladbach“, berichtet Präsident Elmar Eßer nicht ohne Stolz.
Nicht weniger als 8.000 Euro gibt es zu verdienen. Kein Wunder, dass Lokalmatador Michael Nimczyk nicht fehlen darf. Er schickt eine wahre Traber-Armee auf die Heimatbahn, denn 19 Pferde aus seiner Trainieranstalt traben am Sonntag um das Gladbacher Oval.

weiter lesen...

Expertentipps

Wolfgang Nimczyk, Trabertrainer aus Willich, gibt Tipps für den Renntag:

Tipp des Tages: 4.R. Nr. 7 Houdini Newport (Michael Nimczyk).
Drei Sieger: 3.R. Nr. 3 Chou Chou Star (Victor Gentz), 5.R. Nr. 10 Out of the Slums ( Thomas Maaßen), 8.R. Nr. 6 Senorita Diamant (Michael Nimczyk).
Drei gute Platzchancen: 1.R. Nr 8 Halliwell (Michael Nimczyk), 6.R. Nr. 5 Night Star Sam (Michael Nimczyk), 11.R. Nr. 11 War Horse (Cathrin Nimczyk).
Außenseiter des Tages: 9. R. Nr. 6 Alao Scott (Michael Nimczyk).
Zweierwette des Tages: 5.R. Nr. 10 Out of the Slums (Thomas Maaßen) – Nr. 12 Hironimus LB (Cathrin Nimczyk).
Dreierwette des Tages: 10.R. Nr. 7 Rene M Newport (Michael Nimczyk) – Nr. 4 Janus R.A.– (Uwe Zevens) – Raquel Welsh (Wolfgang Nimczyk).

RIBA-Cup in Mönchengladbach

Aufmerksame Besucher der Rennbahn an der Niersbrücke haben es sicher bereits bemerkt: In diesem Jahr richtet der Mönchengladbacher Rennverein den RIBA-Cup für Amateurfahrerinnen und –fahrer aus.
Zu jedem Rennen sponsert die Firma RIBA wertvolle Regen-Weidedecken für den Besitzer des siegreichen Pferdes.

Das Finale tragen die in der Wertung führenden Fahrerinnen und Fahrer gegeneinander aus, für die drei bestplatzierten Finalteilnehmer sind Ehrenpreise vorgesehen.

Punkteverteilung:
1. Platz: 10 Punkte,   2. Platz: 7 Punkte
3. Platz: 5 Punkte,    4. Platz: 4 Punkte
5. Platz: 3 Punkte,    6. Platz: 2 Punkte
Jeder weitere Teilnehmer erhält pro Rennen einen Punkt.

Nach dem fünften Lauf werden die ersten drei Plätze derzeit von Julia Knoch (27 Pt.), Jörg Hafer (23 Pt.) und Heinrich Gentz (14 Pt.) belegt.

Der Verein zur Förderung des Rheinischen Trabrennsportes bedankt sich beim Sponsor des RIBA-Cups, Bart van Meerten, für sein Engagement und wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Erfolg bei der Punktejagd!

Besuch bei Radio 90.1

Michael Nimczyk im Interview über den Trabrennsport

Der Mönchengladbacher Fahrerchampion und Goldhelmträger Michael Nimczyk stattete dem Lokalsender Radio 90.1 einen Besuch ab, um dort über den deutschen Trabrennsport und seine Heimatbahn, die Trabrennbahn an der Niersbrücke, zu sprechen.

Der Beitrag wurde am 25. März ausgestrahlt und kann hier noch einmal nachgehört werden.

 

Aktiveninfo

Trainingsbetrieb auf der Trabrennbahn Mönchengladbach

Ab 15. April 2017 gilt bis auf Widerruf folgende Regelung für den Trainings- und Paddockbetrieb auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach:

weiter lesen...


© Verein zur Förderung des Rheinischen Trabrennsportes e.V. 2015